Weg zum Führerausweis Kat. A + A1

Was müssen Sie tun:

Gesuchsformular beim kantonalen Strassenverkehrsamt, der Kantonspolizei oder beim Fahrlehrer anfordern und ausfüllen.

Beim erstmaligen Einreichen muss der Gesuchsteller bei der Zulassungsbehörde, oder einer von ihr bezeichneten Stelle, persönlich vorsprechen und einen gültigen Identitätsausweis und Foto vorweisen.

Für Bewerber die erstmalig einen Lernfahrausweis der Kat. A oder A1 inkl. einer der Unterkategorien anfordern gelten folgende Bedingungen:

  • Der Lernfahrausweis wird nach bestandener Prüfung der Basistheorie abgegeben.
  • Die Bewerber müssen mit der Anmeldung zur Prüfung der Basistheorie den Nachweis über den Besuch des Kurses für lebensrettende Sofortmassnahmen erbringen. Der Nothelferausweis darf nicht älter als 6 Jahre sein.
  • Die Bewerber sollen den Verkehrskundeunterricht (VKU) während der praktischen Grundschulung besuchen. Der Nachweis des Kursbesuches ist bei der Anmeldung zur praktischen Führerprüfung zu erbringen.
  • Der Lernfahrausweis für die Kategorien A und A1 ist während 4 Monaten gültig.
  • Wenn der Nachweis für die vorgeschriebene praktische Grundschulung erbracht wird, verlängert sich der Lernfahrausweis um 12 Monate.

Die neuen Ausweiskategorien

Was braucht welche Kategorie:

Kat. A1 ab 16 Jahren:

Fahrzeuge bis 50 cm3 / max. 11kW Leistung:

Roller mit 50 cm3
  • Basistheorie-Prüfung
  • Verkehrskundeunterricht (4 x 2 Stunden)
  • Praktische Grundschulung (8 Stunden)
  • Praktische Prüfung

Prüfungsfahrzeug:
Ein zweirädriges Motorrad der Unterkategorie A1 ohne Seitenwagen (max. 50 cm3).

Kat. A1 ab 18 Jahren wenn bereits im Besitz des Ausweises Kat. B:

Motorräder bis 125 cm3 / max. 11kW Leistung:

Motorrad bis 125 cm3
  • Praktische Grundschulung (8 Stunden)
  • Keine praktische Prüfung

Kat. A (beschränkt) ab 18 Jahren:

Motorräder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 25kW und 0.16kW/kg Leistung:

Motorrad bis 25kw leistung
  • Basistheorie-Prüfung
  • Verkehrskundeunterricht (4 x 2 Stunden)
  • Praktische Grundschulung (12 Stunden)
  • Praktische Prüfung

Prüfungsfahrzeug:
Ein zweirädriges Motorrad ohne Seitenwagen mit 2 Sitzplätzen, ausgenommen Motorräder der Kat. A1.

Keine Theorieprüfung und keinen Verkehrskundeunterricht benötigt, wer im Besitz eines Führerausweises der Kat. B oder Kat. A1 ist.

Kat. A (beschränkt) ab 18 Jahren wenn bereits im Besitz des Ausweises Kat. A1:

Motorräder mit einer Motorenleistung von nicht mehr als 25kW und 0.16kW/kg Leistung:

Motorrad mit mehr als 25kw Leistung
  • Praktische Grundschulung (6 Stunden)
  • Praktische Prüfung

Prüfungsfahrzeug:
Ein zweirädriges Motorrad ohne Seitenwagen mit 2 Sitzplätzen, ausgenommen Motorräder der Kat. A1.

Kat. A (unbeschränkt) ab 25 Jahren (Direkteinstieg):

Motorräder mit einer Motorenleistung von mehr als 25 kW und mehr als 0.16 kW/kg Leistung:

Motorrad ohne kw Begrenzung
  • Basistheorie-Prüfung
  • Verkehrskundeunterricht (4 x 2 Stunden)
  • Praktische Grundschulung (12 Stunden)
  • Praktische Prüfung

Prüfungsfahrzeug:
Ein zweirädriges Motorrad ohne Seitenwagen mit einer Motorenleistung von mind. 35 kW mit 2 Sitzplätzen.

Keine Theorieprüfung und keinen Verkehrskundeunterricht benötigt, wer im Besitz eines Führerausweises der Kat. B oder Kat. A1 ist.